Zurück im Hier und Jetzt

Das Berühmte «ich mach das morgen» kennen wir alle nur zu gut. Aus «morgen» wird ein Tag später, eine Woche, ein Monat, und ehe wir uns versehen, stehen wir da, ein Jahr später und fragen uns, wohin ist sie gegangen?

Die Zeit geht an uns vorbei. Im einten Moment schleichend, und kaum achten wir nicht darauf, zieht sie wie ein leiser Sturm an uns vorbei. Nur um uns dann mit einem Gewitter aufzuwecken und daran zu erinnern: Du hast mich vergessen!

Doch manchmal brauchen wir Zeit.

– Zeit für uns.
– Zeit um uns darüber klar zu werden, wohin wir gehen möchten.
– Zeit um Wunden heilen zu lassen.
– Zeit um loszulassen.
– Zeit um wieder aufzustehen.
– Zeit um uns zu erinnern, was in unserem Herzen brennt.
– Zeit um unsere Wünsche zu verstehen.

EINFACH ZEIT!

Und dann wachen wir auf; zurück im Hier und Jetzt.

2 Gedanken zu “Zurück im Hier und Jetzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s